Gleich vorweg: Die hier gezeigt Lösung basiert auf QuantumG Blogeintrag: God damn I hate Cygwin
Alle Ehre gebührt also ihm.

Ich hatte heute wieder mal ein ziemlich nervendes Problem. Nach einem Update von Cygwin verabschiedete sich der XServer mit der Fehlermeldung:

Fatal server error: could not open default font 'fixed'


Also schnell bei Google nachgeschaut und schon bin ich im Cygwin/X FAQ auf die vermeintliche Lösung gestoßen.

Aber leider, wie das so ist, funktionierten die dort vorgeschlagenen Lösungen bei mir nicht.
Auch die an anderer Stelle häufig vorgeschlagene Neuinstallation der Fonts, diesmal mit der Einstellung "Default Text File Type: Unix/binary" im Cygwin-Setup brachte keinen Erfolg, genausowenig wie das manuelle hinzufügen des Mountpointes "/usr/X11R6/lib/X11/fonts" oder die komplette Neuinstallation von Cygwin.

Erst mit dem Blogeintrag von QuantumG konnte ich das Problem auf zwei Rechnern beseitigen.
Die Schritte, welche bei mir nötig waren:

1. /usr/X11R6/lib/X11/fonts binär mounten, da dieser bei mir total gefehlt hat
$ mount -b c:\\cygwin\\usr\\X11R6\\lib\\X11\\fonts /usr/X11R6/lib/X11/fonts
2. In der Datei "/usr/X11R6/bin/font-update" den Wert von need_update="" auf need_update="1" setzen
3. "/usr/X11R6/bin/font-update" ausführen
4. In der Datei "/usr/X11R6/bin/font-update" den Wert von need_update="1" wieder auf need_update="" setzen
5. Cygwin/X starten und Freude dran haben :-)


Im Unterschied zu QuantumG habe ich den "Default Text File Type" auf "DOS / Text" belassen und mir der verschieben des Ordners "fonts" nach "fonts_real" erspart.

Trackbacks


Trackback-URL für diesen Eintrag
    Keine Trackbacks

Kommentare


    #1 Free am 07/15/09 um 07:05
    Super Artikel, jetzt muss ich nur noch jemanden finden der Ahnung davon hat und mir das ganze nochmal im Detail erklären kann.
    #2 Paka Pursta am 02/04/11 um 10:53
    Krass, ich hatte never ever fur moglich gehalten, dass das in der Tat auch wirklich klappt

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA